Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020

Willi Winicker

75 Jahre, Realschullehrer, Konrektor i.R. Familienstand: verheiratet
Kinder: 2 erwachsene Kinder, 49 und 43 Jahre, 1 Enkelin 23 Jahre

Vereine: Mitglied und Förderer in vielen örtlichen und überörtlichen Vereinen

Wo komme ich her?

Von Geburt an wohne ich in Großwelzheim/Karlstein. Meine Frau Gertraud kommt aus Dettingen. Nach dem Studium an der Uni Frankfurt, 1966 bis 2010 hessischer Schuldienst. 1978 bis 1981 Auslandsschuldienst in Saudi-Arabien als Leiter einer staatlich anerkannten deutschen Firmenschule (Holzmann-Konzern).

Was verbindet mich mit Karlstein?

In das Ortsgeschehen eingebunden, schlug mein politisches Herz von Anfang an links. Mein Bestreben war es, meiner Gemeinde, dem Ort, in dem ich lebe, gute Entwicklungsperspek-tiven zu sichern. Mein Leben lang mit einer mehr oder minder starken CSU-Mehrheit kon-frontiert, war mir dies immer ein Ansporn, Ideen zu entwickeln, mit Sachanträgen zu immer vorhandenen Problemen Lösungen anzubieten, sie mit stichhaltigen Argumenten zu unter-mauernMeine Schwerpunkte waren immer Fragen der Jugend, der Umwelt und der Strukturpolitik. Meine Schwerpunkte waren immer Fragen der Jugend, der Umwelt und der Strukturpolitik. Karlstein ist reif für eine Wende zu offenen Mehrheitsverhältnissen. Dies kann die Politik nur beleben.

Ich sehe im Moment die Gefahr, dass Karlsteins Weiterentwicklung mit Blockaden zu kämpfen hat. Jugend zieht weg, da sie kein Bauland bekommt. Auch die Nahversorgung kommt nicht weiter. Das erinnert mich sehr an den langjährigen Stillstand in Kahl. Karlstein darf sich nicht zu einem vor sich hin alternden Schlafplatz entwickeln. Dieses Bestreben lässt sich mit einer intakten Umwelt durchaus verbinden.

Leitspruch/persönliches Motiv:

Verantwortlich fühlen, engagieren, Lösungen suchen, Verantwortung übernehmen.

Hobbies:

Walken, Radeln, Wandern, Gartenarbeit, ein gutes Buch mit einem guten Glas Wein genießen.